Medizinische Fachangestellte

Im Medizinischen Versorgungszentrum bieten wir in unregelmäßigen Abständen Ausbildungsplätze zur Medizinischen Fachangestellten/zum Medizinischen Fachangestellten an.

Der praktische Teil der dreijährigen Ausbildung findet in einer der Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums statt. Dazu gehören die chirurgische, die pädiatrische und die urologische Praxis. Für die theoretische Ausbildung in Form von Berufsschulunterricht ist das Schulzentrum Walle, Berufsbildende Schule für Gesundheit, in Bremen zuständig. Im zweiten Jahr erfolgt eine schriftliche Zwischenprüfung; die Abschlussprüfung am Ende der gesamten Ausbildung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Ihre Hauptaufgaben

  • Erledigung aller Assistenzarbeiten einer Arztpraxis
  • Betreuung der Patienten
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Blutabnahme
  • Anlegen von Verbänden
  • Laborarbeiten
  • Vereinbarung von Terminen
  • Organisation und Vorbereitung der Sprechstunde

Das bringen Sie mit

Wer sich für eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten/zum Medizinischen Fachangestellten interessiert, sollte

  • über einen Realschul- oder gleichwertigen Bildungsabschluss verfügen
  • ein besonderes Interesse an biologischen Themen haben

Von unseren Auszubildenden erwarten wir Teamfähigkeit, ein freundliches Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen. Außerdem sollten Sie über einen guten allgemeinen Gesundheitszustand und psychische Belastbarkeit verfügen.

Unsere Leistungen

  • im 1. Ausbildungsjahr 1.043,26 € monatlich
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.093,20 monatlich
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.139,02 € monatlich
  • Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • Fahrtkostenzuschuss für die Fahrten zur Berufsschule nach Bremen
  • 30 Tage Urlaub im Jahr

*Stand 10/2021